Office 365: Zeitzone und Sprache für alle Benutzer festlegen

Nach dem Erstellen von neuen Benutzern auf Office 365 haben diese weder eine Sprache noch eine Zeitzone festgelegt. Erst beim ersten Login in OWA werden sie danach gefragt. Verwendet man kein OWA, kann es sein, dass die Postfachordner falsch benannt sind, also "Inbox" statt "Posteingang" etc.

Mittels PowerShell kann man diese Einstellungen für alle Benutzer festlegen.

Dazu öffnet man die PowerShell und stellt mit folgenden Kommandos eine Verbindung zu Office 365 her:

$cred = Get-Credential
$session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://outlook.office365.com/powershell-liveid/ -Credential $cred -Authentication Basic -AllowRedirection
Import-PSSession $session

Bei der Passwortabfrage die Zugangsdaten eines Admin-Kontos von Office 365 eingeben ("admin@xy.onmicrosoft.com").
Jetzt hat man die schon von Exchange bekannten Befehle zur Verfügung.

Eine Abfrage zeigt, dass die Konten noch keine Einstellungen gesetzt haben:

Die richtigen Einstellungen für sein Land kann man ermitteln, indem man sich mit einem Benutzer im OWA anmeldet und die Einstellungen festlegt. Hier für die Schweiz:

Die Anpassung:

Get-Mailbox -ResultSize unlimited | ? {$_.RecipientTypeDetails -eq "UserMailbox"} | Set-MailboxRegionalConfiguration -Language "de-CH" -DateFormat "dd.MM.yyyy" -TimeFormat "HH:mm" -TimeZone "W. Europe Standard Time" -LocalizeDefaultFolderName

Resultat:

Beim ersten Login eines Benutzers in OWA erscheint der Einrichtungsassistent trotzdem noch. Habe noch keine Möglichkeit gefunden, diesen zu deaktivieren. Aber so stimmen im Outlook nun die Ordnernamen, auch ohne vorheriges OWA-Login.

Die Kommandos lassen sich auch bei einem Exchange-Server verwenden. Da kann dann die Verbindungsherstellung weg gelassen werden.

2 Gedanken zu „Office 365: Zeitzone und Sprache für alle Benutzer festlegen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.