Monitoring

Wissen Sie, was im Netzwerk Ihrer Kunden läuft?

Mit einem Monitoring haben Sie folgende Vorteile:

  • Fehler erkennen, bevor es der Kunde merkt: Ein RAID ist gut, aber man muss wissen, wenn eine Festplatte defekt ist, damit man reagieren kann, bevor eine zweite ausfällt
  • Hilfe bei Fehlersuche: Ist wirklich der Internetzugang langsam wie der Kunde sagt, oder wird die Leitung zu bestimmten Zeiten übermässig beansprucht?
  • Verkaufsunterstützung: Wenn der Kunde sieht, dass sein Server dauernd überlastet ist, kauft er eher einen neuen, als wenn man es nur vermutet.
  • Kundenbetreuung: Dem Kunden sagen zu können, dass sein Server bald zu wenig Speicherplatz haben wird, macht einen besseren Eindruck als auf seinen Anruf zu warten, wenn er nicht mehr speichern kann.
  • Umsatz: Der Kunde bezahlt gerne monatlich einen Betrag, wenn er seine Systeme in guten Händen weiss.

Die Überwachung zeichnet die Messwerte nicht nur auf und hält Sie zum späteren Abruf bereit, sie kann bei kritischen Werten auch einen Alarm senden, per Mail, SMS oder in die Smartphone-App.
Einige Beispiele aus der Praxis, wo sich eine Überwachung lohnt:

  • Internetzugang: Verfügbarkeit, Latenz
  • Netzwerk: kritische Komponenten, Durchsatz pro Switchport
  • Server: Verfügbarkeit von Diensten, CPU-Auslastung, freier Speicherplatz
  • Datensicherung: Fehler, letzte Sicherung zu alt
  • Mailserver: grösse der Mailwarteschlange (wahrscheinlich Spamversand durch Virus wenn plötzlich gross
  • Temperatur: Raumtemperatur im Serverraum

Bei Bedarf können wir auch eigene Sensoren für Ihre Anwendungen erstellen.

Gerne zeigen wir Ihnen die Lösung in einer Demo!