Nach einem Neustart lädt Windows 10 manchmal ein temporäres Profil statt des servergespeicherten Profils. In der Ereignisanzeige wird als Ursache angegeben, eine Datei sei bereits geöffnet. Das Problem tritt nur mit Windows 10, nur mit schnellen Rechnern (SSD) und nur bei Neustarts auf, nicht dem ersten Einschalten am Morgen. …weiterlesen Servergespeichertes Profil wird bei Windows 10 nach Neustart nicht geladen"

Nach der Installation des Creators Update für Windows 10 ist keine Remotedesktop-Verbindung über ein Gateway mehr möglich. Ursache ist ein Problem im Terminalclient.
…weiterlesen keine Verbindung über Remotedesktop Gateway mit Creators Update"

2

Bei Office 365 erhält jeder Benutzer 1 TB Speicher für OneDrive for Business. Diesen Speicher kann man nicht nur mit dem OneDrive Client nutzen, sondern auch, um seine Daten extern zu sichern. Duplicati ist eine kostenlose Software, welche neben vielen anderen Diensten auch OneDrive for Business unterstützt.
…weiterlesen Duplicati: Daten kostenlos in die Cloud sichern"

6

Hyper-V Replica sind eine tolle Sache. Sie laufen stabil, können aber durch äussere Einflüsse (Netzwerkunterbrüche etc.) beeinträchtigt werden. Leider hat der Hyper-V keine Möglichkeit, bei Replikationsfehlern eine Benachrichtigung zu verschicken. Die Netzwerküberwachung PRTG bietet leider auch keinen Sensor dafür an. Zum Glück ist es jedoch sehr einfach, die Funktionalität mit einem eigenen Sensor nachzurüsten. Im Folgenden wird beschrieben, wie das funktioniert.
…weiterlesen Hyper-V Replikation mit PRTG überwachen"

Dass man bei Dateianhängen in E-Mails vorsichtig sein sollte, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Die Versender von Viren suchen deshalb ständig nach neuen Wegen, um ihre Schadsoftware an Opfer zu bringen.

Aktuell geht gerade ein Mail herum, welches vorgibt, von DHL zu sein. Es ist recht gut gemacht, in fehlerlosem Deutsch geschrieben und es enthält keinen Anhang, sondern lediglich einen Link. So erweckt es nicht sofort Misstrauen.
…weiterlesen Wie man gefährliche E-Mails erkennt"

2

Nach dem Erstellen von neuen Benutzern auf Office 365 haben diese weder eine Sprache noch eine Zeitzone festgelegt. Erst beim ersten Login in OWA werden sie danach gefragt. Verwendet man kein OWA, kann es sein, dass die Postfachordner falsch benannt sind, also "Inbox" statt "Posteingang" etc.

Mittels PowerShell kann man diese Einstellungen für alle Benutzer festlegen. …weiterlesen Office 365: Zeitzone und Sprache für alle Benutzer festlegen"

Entweder der PC wurde mit einer älteren Version von Windows ausgeliefert, oder man möchte neu installieren. In beiden Fällen war man bei Windows 7 noch auf die Installations-DVD vom Hersteller angewiesen, wollte man nicht Basteln mit OEM-Zertifikaten. Der Grund war, dass für eine Aktivierung ein Key im BIOS sowie das passende Zertifikat auf der DVD benötigt wurden. Seit Windows 8 gibt es die "OEM Activation 3", ein für den Anwender einfacheres Verfahren. …weiterlesen Windows 10 OEM mit normaler DVD installieren"

2

Das Anniversary Update für Windows 10 enthält eine sehr nützliche neue Komponente: das Windows Subsystem for Linux.

Das WSL stellt die Linux-API unter Windows zur Verfügung. Es lassen sich also Linux-Anwendungen unter Windows ausführen. Die Anwendungen laufen nativ auf Windows, also nicht in einer virtuellen Maschine in Hyper-V. Die Paketverwaltung läuft über ein Ubuntu. …weiterlesen Linux-Anwendungen auf Windows ausführen"